Erscheinungsort

Erscheinungsort
m <-(e)s, -e> место издания

Универсальный немецко-русский словарь. 2014.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Смотреть что такое "Erscheinungsort" в других словарях:

  • Erscheinungsort — Druckorte von Inkunabeln im 15. Jahrhundert laut ISTC Der Erscheinungsort, bei Druckerzeugnissen oft auch Druckort, ist der im Impressum angegebene Ort, an dem der Titel auf den Markt gebracht worden sein soll – in der Regel der Ort an dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Erscheinungsort — Er|schei|nungs|ort 〈m. 1〉 Ort, an dem ein bestimmtes Buch veröffentlicht wird * * * Er|schei|nungs|ort, der <Pl. e>: vgl. ↑ Erscheinungsjahr. * * * Er|schei|nungs|ort, der <Pl. e>: vgl. ↑Erscheinungsjahr …   Universal-Lexikon

  • Erscheinungsort — Begriff des Presserechts: Ort, von dem aus die Verbreitung einer Druckschrift stattfindet. Anders: Herstellungsort (Ort, an dem die Druckschrift gedruckt wird) …   Lexikon der Economics

  • Erscheinungsort — Er|schei|nungs|ort …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Fiktiver Erscheinungsort — Der fiktive Erscheinungsort ist ein Begriff aus dem Verlagswesen. Fiktive Erscheinungsorte kamen im 16. Jahrhundert auf und wurden ab dem 19. Jahrhundert wieder seltener. Territoriale Schwerpunkte waren das deutschsprachige Gebiet, Frankreich,… …   Deutsch Wikipedia

  • Fingierter Erscheinungsort — Der fiktive Erscheinungsort ist ein Begriff aus dem Verlagswesen. Fiktive Erscheinungsorte kamen im 16. Jahrhundert auf und wurden ab dem 19. Jahrhundert wieder seltener. Territoriale Schwerpunkte waren das deutschsprachige Gebiet, Frankreich,… …   Deutsch Wikipedia

  • Herstellungsort — ⇡ Erscheinungsort …   Lexikon der Economics

  • E-Ort — Erscheinungsort EN place of publication …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Marienerscheinungen in Marpingen 1876/1877 — Marienfigur und Rosenkranz an der neu gestalteten Marienverehrungsstätte im Marpinger Härtelwald Während der Marienerscheinungen in Marpingen berichteten die drei achtjährigen Mädchen Katharina Hubertus, Susanna Leist und Margaretha Kunz, ihnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Webimpressum — Ein Impressum (lat.: „das Ein /Aufgedruckte“; Plural: Impressen) ist eine gesetzlich vorgeschriebene Herkunftsangabe in Publikationen, die Angaben über den Verlag, Autor, Herausgeber oder Redaktion enthält, vor allem um die presserechtlich für… …   Deutsch Wikipedia

  • Weststeiermark — Die Weststeiermark liegt nicht im Westen, sondern im Südwesten der Steiermark Die Weststeiermark umfasst diejenigen rand und außeralpinen Gebiete des Bundeslandes Steiermark, die westlich der Mur liegen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»